Iminent entfernen

Anleitung zum kostenfreien Entfernen des Iminent Virus
  • Leicht verständliche Anleitung
  • Keine versteckten Kosten
  • Vollständige Systembereinigung
  • Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1 und 10
  • Firefox, Internet Explorer, Chrome, Egde Browser, Safari & Co.
  • Künftig besser geschützt
3

Alle Browser-Einstellungen überprüfen und bei Bedarf korrigieren

Startseite / Schritt 1 / / Schritt 3 /

Ich musste bei meinen Tests unterschiedliche Erfahrungen machen, was die Vollständigkeit der Bereinigung anging. Der Dienst, das Add-on und die Anwendung "Iminent" selbst wurden in den letzten beiden Schritten stets gelöscht, doch nicht immer wurden auch die Browser-Einstellungen so zurückgesetzt, dass start.iminent.com nicht mehr im Webbrowser aufgerufen wurde.

Wenn beim Öffnen des Internet-Browsers noch immer die nervige Spam-Seite erscheinen sollte, dann können Sie dies wie folgt beheben:

Firefox

Das Zurücksetzen des Firefox erfolgt im abgesicherten Modus. Am einfachsten erreichen Sie diesen, indem Sie die Shift-Taste (Umschalt, Großschreibung) gedrückt halten und gleichzeitig per Doppelklick mit der Maus aus das Firefox-Icon (1) diesen starten. Über den Button "zurücksetzen" (2) wird der Browser aus dem Hause Mozilla in den Urzustand zurück versetzt. Lesezeichen bleiben dabei vollständig erhalten.

Screenshot: Firefox im abgesicherten Modus starten und zurücksetzen Firefox im abgesicherten Modus starten und zurücksetzen

In einem sich öffnenden Hinweis-Fenster bekommen sie noch einmal angezeigt, welche Änderungen sich hierbei ergeben und welche Inhalte versucht werden zu erhalten:

Internet Explorer

Im Microsoft-Browser erreichen Sie die Zurücksetzen-Funktion über Einstellungen (Zahrrad-Symbol oden rechts) > Internetoptionen (1). Im sich öffnenden Fenster den Reiter Erweitert (2) auswählen und den Button Zurücksetzen (3) anklicken.

Screenshot: Internet Explorer zurücksetzen Internet Explorer zurücksetzen

Sie bekommen nun ein Hinweisfenster gezeigt, in dem noch einmal alle Inhalte aufgezählt werden, die mit dem IE Browser Reset auf ihren Auslieferungszustand zurückversetzt werden. Dies umfasst im Internet Explorer:

  • das Deaktivieren von Symbolleisten und Add-ons
  • die standardmäßigen Browser-Einstellungen zur Startseite, Suchanbieter und Schnellinfos
  • die Einstellungen zum Datenschutz
  • die Sicherheitseinstellungen des Browsers
  • die Löschung temporärer Internetdateien, der Cookies, des Verlaufs, Kennwörter, Webformular-Daten
  • die Popup-Einstellungen
Weitere Hinweise hierzu sind auf den Microsoft-Hilfeseiten nachzulesen.

Google Chrome

Die Zurücksetzen-Funktion im Google Chrome erreichen Sie über die Chrome-Settings ( Symbol oben rechts). Hier auf Einstellungen klicken Erweiterte Einstellungen anzeigen und nun ganz nach unten scrollen. Der Button Browsereinstellungen zurücksetzen stellt die

  • Suchmaschine
  • Startseite
  • neue Tab-Seite
  • Erweiterungen
auf den Auslieferungszustand zurück und der Chrome ist nach wenigen Augenblicken wieder sauber. Weitere Informationen hierzu hält die Google Chrome-Hilfe im Web bereit.

Screenshot: Google Chrome zurücksetzen Google Chrome zurücksetzen

Iminent sind Sie nun los

Nun sollten Ihre Browser wieder von Iminent befreit sein. In einigen Fällen gab es Probleme mit der Programmstart-Verknüpfung (Icon zum Starten einer Software unter Windows), welche durch die Iminent Installation manipuliert wurde. Wenn bei Ihnen beim Start des Browsers noch start.iminent.com als Startseite erscheinen sollte, so prüfen Sie bitte Ihre Programm-Icons auf zusätzliche und ungewollte Parameter. Die Vorgehensweise ist hier beschrieben .

Im dieser Anleitung möchte ich Ihnen Tipps mit auf den Weg geben, wie sich künftig vor solchen und schlimmeren Gefahren aus dem World Wide Web schützen können. Diese sollten Sie unbedingt beachten, da der nächste Hijacker, die nächste Toolbar, ein Trojaner oder Spyware usw. nur ein unbedachter Mausklick im Internet entfernt ist.